25. März 2021

Endoskopaufbereitung

Infektionen haben das Potential sich rasant zu verbreiten, Menschenleben zu gefährden und große Kosten zu erzeugen – dies zeigt nicht nur die derzeitige Situation mit SARS-CoV-2, auch nosokomiale Infektionen sind ein schwerwiegendes Thema für das deutsche Gesundheitssystem.

Wussten Sie zum Beispiel, dass geschätzt bis zu 30.000 Menschen in deutschen Gesundheitseinrichtungen pro Jahr durch solche Infektionen versterben, wovon ein Drittel dieser Todesfälle, vermieden werden könnte? Das entspricht 10.000 Menschenleben.

Auch die Endoskopie ist davon nicht ausgenommen. Für Krankenhäuser und ambulant operierende Praxen gibt es viel Potential nicht nur dieses letale Risiko, sondern auch die damit verbundenen Kosten aufgrund von verlängerten Krankenhausaufenthalten, therapeutischen Maßnahmen und Opportunitätskosten zu minimieren.

Wie dies praktisch umgesetzt werden kann und auf welche Risikofaktoren das Personal in den einzelnen Phasen der Endoskopaufbereitung (Untersuchung, Vorreinigung am Patientenbett, manuelle Vorreinigung, automatische Aufbereitung, Transport und Lagerung, Validierung) speziell achten sollte, erfahren Sie in unserem Webinar am 28.04.2021.

Nur gemeinsam kann Fortschritt gelingen - Wir freuen uns auf Ihr Kommen und den Austausch mit Ihnen!

www.cantelmedical.eu