24. September 2021

Abläufe zur optimalen Hygiene

Aufbereitete Medizinprodukte – Endoskope – hygienisch sicher beim Patienten anzuwenden ergibt sich für den Anwender, wenn die Abläufe und Komponenten aufeinander abgestimmt sind. Risiken ergeben sich durch die Aufbereitung, jedoch explizit auch durch Transport und Lagerung.

Das Risiko für Verletzung, Beschädigung und Verschleppung als auch für Kreuzkontamination wird erheblich gesenkt, wenn Endoskope direkt nach der Anwendung einzeln in optimierte Endoboxen verbracht und in dafür vorgesehene Transportwagen bewegt werden. Eine Kennzeichnung in rein und unrein sollte sogleich erkennbar sein. Zusätzlich unterstützen Endoboxen die im RDG aufbereitet werden sowie waschanlagentaugliche Transporter den hygienischen Prozess. Sind die Komponenten der „Endoskopie‐Welt" kompatibel – also Boxen, Wagen, Lagerung und Reinigung/Desinfektion aufeinander abgestimmt –erleichtert sich ergänzend das tagtägliche Handling und sorgt damit für einfache, griffbereite und saubere Effizienz.

Fragen Sie uns zu hygienischen Einrichtungen und optimierte Abläufe. Egal wie Ihre Räumlichkeiten und Gegebenheiten sind ‐ wir finden die Lösung. Unsere Spezialisten freuen sich auf Ihre Teilnahme am Webinar und auf Ihre Fragen.

www.becker-triftern.de